Der Yogalehrer / die Yogalehrerin – ein stiller Mahner
01 AUG

3 Minuten zu lesen

Warum ist es wichtig?
Warum ist es so wichtig, nicht nur Anweisungen für Yogapositionen zu geben, sondern auch selbst im Einklang mit den hohen Werten des Lebens zu leben? Welche Rollen können von einem Yogalehrer gespielt werden? Ich denke, es gibt unzählige Auswahlmöglichkeiten: Mentor, Freund, eine Person, die sich um jemand sorgt, ein Trainer für den Körper oder sogar ein Unterhalter für einen Abend nach einem stressigen Arbeitstag. Aber die Rolle, die ich gerne einnehmen möchte, ist die des stillen Mahners für die großen Lebenswerte wie die bedingungslose Liebe (Selbstliebe eingeschlossen), Freundlichkeit, die Kunst des Loslassens, und natürlich Gewaltlosigkeit. Diese Rolle ist eine schwere. Wenn Sie ein stiller Mahner zu sein versuchen, dann müssen Sie all diese Werte in Ihr Leben integrieren und sie nie vergessen, wenn Sie vor einer wichtigen Lebensentscheidung stehen.


3 Gründe, warum Sie ein stiller Mahner sein sollten:

  1. Es gibt Ihren Yogakursen den nötigen Tiefgang.
  2. Sie beginnen, das Wesen des Yogaunterrichts mit sich zu tragen und zu verbreiten (das ist nicht ein Bein hinter dem Kopf oder ein Spagat).
  3. Es erhöht Ihre Unterrichtsqualität und hilft Ihnen, mit der Zeit eine einzigartige Lehrerstimme zu entwickeln.



Praktische Anwendung

Ein stiller Mahner @ Yogakurs
Wenn Sie eine Yogaklasse unterrichten: versäumen Sie keine Gelegenheit, in die Tiefe zu gehen und beginnen Sie jede Stunde mit einem Thema. Das kann ein weises Zitat sein, oder eine Entscheidung, die Sie kürzlich selbst für Ihr Leben treffen mussten. Teilen Sie Ihre Erfahrung mit anderen. Sie kommt von Ihrem Herzen und wird in anderen nachklingen. Lassen Sie Ihre Teilnehmer bei jedem Ausatmen loslassen. Lassen Sie sie sich in der Vorbeuge oder in Savana in Ruhe versetzen und laden Sie sie ein, herauszufinden, was sie sich leicht oder schwer fühlen lässt, wenn sie ihre eigenen Emotionen beobachten.


Ein stiller Mahner @ Ihr Studio
Seien Sie ehrlich mit Ihren Kunden und der Verwaltung des Studios, mit dem Sie zusammenarbeiten. Beurteilen Sie Studenten nie und teilen Sie sie nie in Lieblingsstudenten und andere ein. Beurteilen ist ebenfalls ein Akt der Gewalt, der die Gefühle von jemand verletzen kann. Hören Sie aufmerksam zu und sprechen Sie aus Ihrem Herzen heraus. Unsere kognitive Intelligenz ist ständig da, aber Sie müssen es sich zur Gewohnheit machen, sie in Einklang mit dem Denken und Fühlen zu bringen. Dies ist ein lebenslanger Prozess.


Ein stiller Mahner im Leben
Gehen Sie zuhörend durch Ihren Tag, zeigen Sie sich freundlich und sanft in jeder Situation (sogar ein kleiner Funken davon kann schon alles verändern!), zeigen Sie Selbstliebe ohne herzlosen Egoismus. Dies alles macht Sie nicht schwächer. Im Gegenteil: ruhige, solide Freundlichkeit, Offenheit und Aufmerksamkeit machen uns unglaublich starke Vorbilder in den Augen der anderen.


3 Schlüsselpunkte
Ich möchte, dass Sie sich an 3 Punkte von diesem Blog erinnern und darüber nachdenken:

  1. Wenn Sie Ihre nächste Klasse vorbereiten, investieren Sie Zeit, eine Asanasequenz und auch ein Thema über zeitlose Lebenswerte vorzubereiten, an die sich Ihre Teilnehmer erinnern sollen.
  2. Beurteilen Sie nicht – aber versuchen Sie, Ihre Gefühle und Ihre Gedanken in Einklang zu bringen. Wenn Sie das immer wieder versuchen, werden auch Ihre Taten damit in Einklang sein!
  3. Üben Sie bedingungslose Liebe – vergessen Sie nicht, dass Sie mit dieser Übung einen Ausgangspunkt für andere darstellen.
Neue Blogs

Der Newsletter informiert Sie über Veranstaltungen, Wissenswertes, Neuigkeiten, Tipps

Newsletter abonnieren

Die Zustimmung zur Zusendung des E-Mail-Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf kann per E-Mail an die E-Mail Adresse connect@satitias.com gesendet werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtsmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

Das Anmeldeformular enthält personenbezogene Daten (Name, E-Mail). Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dient der Versendung des E-Mail Newsletters. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht. Rechtsgrundlage für die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art 6 Abs 1 lit a Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679. Nähere Informationen dazu finden Sie in der DATENSCHUTZMITTEILUNG.

Durch Klicken des Buttons „Subscribe“ willigen Sie in die regelmäßige Zusendung des E-Mail Newsletters und die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zur Versendung des E-Mail Newsletters ein.

[*seo_content*]