Lehrprogramme für 2019: drei Programme, die Yoga Lehrende besuchen sollten
04 JAN

5 Minuten zu lesen

Schreibst du Pläne für das nächste Jahr? Pläne schriftlich niederzuschreiben erlaubt uns, uns auf das Wichtige zu fokussieren, zu wissen, was wir tun und von Anfang an die richtigen Prioritäten zu setzen. Ich glaube, dass niedergeschriebene Vorsätze für das kommende Jahr uns unsere Zeit achtsamer verbringen lassen. Es ist wie die Auswahl eines Objekts zur Meditation und dann während der Praxis immer wieder darauf zurückzukommen – du kannst dich vielleicht verlieren, aber du hast immer einen Ort für eine achtsame Rückkehr. Ich liebe es, achtsam zu leben und wünsche dir das Gleiche für 2019. Wenn du YogaLehrende/r bist, schätze ich mich glücklich, etwas Bedeutendes mit dir zu teilen, nämlich 3 Zertifikations Lehrerausbildungen, die ich 2019 im Akshara Yoga Institute Austria in Mödling leiten werde.

1.YIN YOGA INTENSIVE LEHRERAUSBILDUNG 

WARUM diese Ausbildung?  Yin Yoga ist ein passiver Yogastil. Es gibt dir die Chance, vom “Tun” zum “Beobachten” umzuschalten und die Aufmerksamkeit auf kleine Dinge, die deine Zeit füllen, zu lenken: Gedanken, Emotionen, Spannungs- und Entspannungsgefühle in deinem Körper und Veränderungen in deiner Gemütslage. Man muss natürlich sagen, dass du bei Yin Yoga Positionen hauptsächlich mit Faszien, Gelenken und Bändern arbeitest (den sogenannten Yin-Teilen des Körpers).

Mein PERSÖNLICHES Ziel: Ich praktiziere Yin Yoga sehr viel. Ich würde sagen, diese Praxis ist eine perfekte Begleitung für Meditation, sie ergänzen einander arbeiten für viele Studierende auf sehr natürliche Art und Weise zusammen. Wenn du Yin Yoga Klassen unterrichtest, hast du viel Raum, um den Übungen mehr Tiefe zu geben: inspiriere deine Studierenden, lass sie relaxen und sich beruhigen und auch Qualitätszeit mit sich selbst verbringen.

WAS ist drinnen? Diese Ausbildung beinhaltet ein weites Feld von Yin-Positionen, einigen Meditationstechniken, Hands-on in Yogaklassen, Verbesserung der Lehrfähigkeit sowie nützliche Ratschläge, wie man besser Kurse in kurzer Zeit vorbereiten kann. Dabei folgt die Theorie der Praxis, nützliche Aufgaben in Form von Teamwork und Hausaufgaben mit praktischem und genauem Feedback. Ich glaube, dass eine klare Struktur der Schlüssel dazu ist, Themen leicht verständlich zu machen. Die Studierenden erhalten immer Unterlagen, Listen mit empfohlenen Büchern und Online-Informationsquellen, Teile meiner Vorträge und auch einige meiner Programme, die wir zusammen ausführen.

Zertifizierung? Dies ist ein Zertifizierungsprogramm, das 54 Stunden umfasst und von der Yoga Allianz anerkannt wird.

2. MEDITATIONSAUSBILDUNG FÜR YOGA LEHRENDE 

WARUM diese Ausbildung? Dieses Programm ist etwas Neues und Einzigartiges. In den meisten Programmen helfen dir Meditationslehrer, dein eigenes Übungsprogramm zu erstellen. Es gibt mehrere Ausbildungen zu einem zertifiziertem Yoga-Lehrenden. In den meisten Yogastudios sind die Studierenden jedoch nicht wirklich bereit, eine Stunde in einer Klasse zu sitzen und zu meditieren. Dies ist nicht ihr Fehler oder ihr falsches Verständnis von Yoga! Es ist nur die Art und Weise, wie unsere Welt funktioniert: wir wollen sehr oft unserem Körper und unserem Geist etwas Gutes tun, aber uns nicht an Meditation gewöhnen! So frage ich mich: Warum soll ich nicht Yoga-Lehrenden praktische Methoden zur Verfügung stellen, die ihnen ermöglichen, Meditation zu einem unteilbaren, natürlichen Teil von Yogaklassen zu machen, ohne dabei lange und gelenkt sitzen zu müssen?

Mein PERSÖNLICHES Ziel: Ich persönlich sehe Meditation als meine erste Übung. Ich wurde nicht achtsam geboren oder erzogen, aber ich werde eine achtsame Autorin meines eigenen Lebens, indem ich Yoga und Meditation praktiziere. Ich mache mit ziemlich ausgedehnter Meditationspraxis weiter und ich bekomme einen Beitrag und Inspiration von großen modernen Meditatoren wie Stephen & Martine Batchelors, Jason Siff, Mingyur Rinpoche und Jack Kornfield. Seit vielen Jahren bin ich davon begeistert, das menschliche Gehirn und den menschlichen Geist sowohl vom philosophischen als auch vom psychologischen Standpunkt aus zu verstehen. Jetzt bin ich glücklich darüber, dass ich mein Wissen und meine Erkenntnisse in einem modernen und gut strukturierten Programm teilen kann.

WAS ist drinnen? In diesem Training geht die Inspiration zur Meditation der Meditation voraus, ebenso dem alten und neuen Wissen über den menschlichen Geist, einem weiten Feld von Meditationstechniken, Übungen, wie man Meditation leitet und vielen verschiedenen Wegen, wie man Meditation auf natürliche Weise in Yogaklassen mit verschiedener Intensität und verschiedenem Tempo integrieren kann. Studierende erhalten immer Handouts, eine Liste von empfohlenen Büchern, von online-Informationsquellen sowie Teile meiner Vorträgen.

Zertifizierung? Dies ist ein Zertifizierungsprogramm, das 54 Stunde umfasst und von der Yoga Allianz anerkannt wird.

3. BUSINESS MANAGEMENT FÜR (YOGA) LEHRENDE

WARUM diese Ausbildung? Ich glaube fest an die Macht des Wissens und der Achtsamkeit. Sie beide werden in dieser Welt gebraucht und Yoga-Lehrende sollten als ernstzunehmende Quelle von Wissen angesehen werden, die das Leben verändert. Deshalb habe ich mich entschlossen, die Chance wahrzunehmen und Yoga-Lehrende dabei zu unterstützen, ein leicht verständliches Programm für Selbstverwaltung, Zeitmanagement und – am wichtigsten – ein strategisches Herangehen an das Planen von eigenen Lehreraktivitäten zu entwickeln. Jede/r Teilnehmer/in wird den Kurs mit einem außerordentlich nützlichen Businessplan beenden, der es ihm/ihr ermöglicht, sich als Lehrende/r oder Coach erfolgreich zu organisieren.

Mein PERSÖNLICHES Ziel: Wenn jemand mich fragt, was ich beruflich mache, so antworte ich immer: Ich bin Lehrerin. Danach erkläre ich manchmal, dass ich zwei unterschiedliche Gebiete unterrichte: Yoga/Meditation und Geschäftsplanung. Für mich bedeutet diese Mischung aus beruflichen Aktivitäten eine starke Manifestation von Achtsamkeit in unserem modernen Leben. Ich habe als Managerin für strategische Planung gearbeitet und derzeit unterrichte ich mit Leidenschaft und mit steigender Selbstoptimierung Themen wie Strategie und Kommunikation. Wenn ich meine Yogalehrer betrachte, so bemerke ich, dass die meisten von ihnen eine großartige und tiefe Persönlichkeit haben, dass sie aber nicht so viele Studierende erreichen können, um sie zu inspirieren und sie daran zu erinnern, wie man ein „großes und bedeutendes Leben“ führt, dass Yoga und Achtsamkeit uns dabei helfen, zu leben. Außerdem arbeiten Yoga-Lehrende oft für sehr wenig Geld und machen viele organisatorische Fehler. Als eine Folge davon sehen sehr viele Menschen Yogaunterricht nicht als einen ernsthaften Beruf an, sondern nur als eine Abendbeschäftigung, als Hobby. Ich denke, diese Sichtweise sollte sich ändern.

WAS ist drinnen? Der Kurs enthält nur relevante Information. Ich schließe absichtlich komplizierte Geschäftstheorien und –fälle aus, denn unser Ziel ist eine korrekte professionelle Selbstverwaltung und die Konzentration auf wesentliche Dinge: Das Wissen über Yoga zu teilen, zusammen mit Meditation und dem Wunsch, unsere Studierenden dazu zu inspirieren, ein „bedeutsames Leben“ zu führen. Dieses Programm ist wirklich einzigartig in seiner Form und in seinem Inhalt. Es ist ein maßgeschneidertes Selbstverwaltungswissen für Lehrende und Coaches, für Menschen, die viel mehr Aufmerksamkeit verdienen, weil sie lehren und inspirieren! Die Studierenden erhalten Hand-outs, Fragebögen zur geschäftlichen Selbstanalyse, Checklisten für die tägliche Planung und das Selbstmanagement sowie Listen von empfohlenen Artikeln und online- Informationsquellen.

Zertifikation? Dies ist ein Zertifizierungsprogramm, das 22 Stunden umfasst und von der Yoga Allianz über das YACEP Programm anerkannt wird.

Am Schluss: zwei "Dankeschön" und zwei Links 

1. Ich möchte meine Dankbarkeit der Gründerin des Akshara Yoga Institute Austria und einer höchst professionellen Yoga-Lehrerin, Mag. Birgit Poeltl, aussprechen, die immer meine Lehrerinitiativen unterstützt. Hier, in dem großen, aber immer noch gemütlichen Yogastudio in Moedling, fühle ich mich zu Hause.

2. Ich bin auch allen Studierenden dankbar, die mich zu einer Yoga-Lehrerin gemacht haben und die mich zu einer Quelle von interessantem, einzigartigem und höchst professionellem Wissen für sie werden ließen. Eure Aufmerksamkeit ist das wertvollste Geschenk für mich.

Und zu guter Letzt:

1. Hier ist der Link zum Unterrichtsplan von den drei Trainings

2. Hier sind meine Kontakte  

Mehr Pläne sind im Kommen. Ich bin stolz und glücklich, sie bald zu teilen!

Neue Blogs

Der Newsletter informiert Sie über Veranstaltungen, Wissenswertes, Neuigkeiten, Tipps

Newsletter abonnieren

Die Zustimmung zur Zusendung des E-Mail-Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf kann per E-Mail an die E-Mail Adresse connect@satitias.com gesendet werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtsmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

Das Anmeldeformular enthält personenbezogene Daten (Name, E-Mail). Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dient der Versendung des E-Mail Newsletters. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht. Rechtsgrundlage für die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art 6 Abs 1 lit a Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679. Nähere Informationen dazu finden Sie in der DATENSCHUTZMITTEILUNG.

Durch Klicken des Buttons „Subscribe“ willigen Sie in die regelmäßige Zusendung des E-Mail Newsletters und die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zur Versendung des E-Mail Newsletters ein.

[*seo_content*]