Drei Gründe, warum Yoga Lehrende Bücher schreiben sollen
05 AUG

Drei Gründe, warum Yoga Lehrende Bücher schreiben sollen

3 Minuten zu lesen

Grund # 1
Ein Buch ist eine gut überlegte Botschaft im Ozean der schnell geschriebenen Nachrichten

Millionen von Menschen teilen jede Minute schriftlich ihre Gedanken. Jede Minute werden fast 500 000 von Tweets und fast 200 Millionen Emails geschickt, mit WhatsApp werden 18 Millionen Messages in einer Minute gesendet. Im Vergleich zur Vergangenheit kann man definitiv weniger denken, bevor man etwas schreibt und weiterschickt.

In der Zeit der schnell geschriebenen Nachrichten ist eine Art der Kommunikation meiner Meinung nach noch wertvoller geworden – die Kommunikation zwischen Autoren und Lesern über ein geschriebenes Buch. Ein Autor oder eine Autorin nimmt sich Zeit, um mit dem Schreiben mehrere Ziele zu erreichen:

  • das Interesse der Leser zu wecken
  • eigene Erfahrungen zu teilen
  • seine/ihre Botschaft zu vermitteln
  • die Leser/innen für neue, tiefere Gedanken zu inspirieren

Ein Buch zu schreiben ist eine wunderschöne Möglichkeit, anderen Menschen mit einer besonderen Botschaft zu inspirieren.

"Lesen heißt, mit einem fremden Kopf statt dem eigenen zu denken" - Arthur Schopenhauer

Grund # 2 
Die Welt braucht gut überlegte Botschaften über ein großes, achtsames Leben Yoga Unterricht ist die Lehre von einem größeren und achtsamen Leben

Kein Leben wie die anderen, automatisch und an das wir uns gewöhnt haben. Ich bin fest davon überzeugt, dass Yoga Lehrende als stille Mahner agieren sollen, um alle daran zu erinnern, dass ein Leben viel größer und wichtiger ist, als jede andere Beschäftigung in einem nicht wirklich geliebten Job und/oder mit einem nicht wirklich geliebten Menschen.

Das Leben ist da, um 100% erfahren und gelebt zu werden. Es ist da, um täglich einzusteigen (und nicht das eigene Leben vorübergehen zu lassen), um Neues zu entdecken und eventuelle Ängste zu überwinden.

Yoga Lehrende können die Botschaften von einem größeren Leben, geistiger Achtsamkeit und Wichtigkeit des jetzigen Moments übertragen. Je mehr sie schreiben, desto größer sind die Chancen, andere zu einem geistigen (oder wenn sie möchten zu einem spirituellen) Wachstum zu inspirieren.

Du bist nicht die Sklavin deiner Gedanken und auch kein Opfer der äußeren Umstände. Du bist die einzige Person, die in dein Leben voll einsteigen soll und muss!

"Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben." Alexis Carrel

Grund # 3 
Je mehr die Botschaften online und offline sind, desto mehr Menschen können inspiriert werden

Yoga ist auf keinen Fall eine oberflächliche Lehre, um den Körper zu dehnen und zu kräftigen, sondern ein altes System, um im Hier und Jetzt anzukommen – zu dem einzigen Zeitpunkt, wo man ins Leben voll einsteigen kann. Selbstverständlich gibt es noch viele andere Praktiken, die keine Konkurrenz fordern, sondern den Praktizierenden helfen, sich Zeit für sich selbst im Jetzt zu nehmen.

Yoga braucht keine besondere physische Vorbereitung und kann in jedem Alter praktiziert werden. Wenn ein Lehrer oder eine Lehrerin beginnt die Essenz des Yoga – Ankommen im Hier und Jetzt zu erklären, ist es eine wichtige Botschaft. Stell dir vor, wenn alle Yoga Lehrenden sich Zeit nehmen würden, um eine gut überlegte Botschaft zu formulieren und diese als ein Buch, E-Book oder einen Blog Artikel Online und Offline zu stellen.
Zuerst würden sie gemeinsam das Internet zur Quelle der Inspiration für ein großes achtsames Leben machen und dann vielleicht unsere „offline“ Welt!

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt" – Mahatma Gandhi

Zum Schluss:

Wenn du Yoga unterrichtest oder dich in einer Yoga Ausbildung befindest, mach es zu deiner Gewohnheit regelmäßig zu schreiben. Was ist für dich wichtig im Yoga? Warum arbeitest du mit diesem System? Welche Tiefe hat Yoga auf der philosophischen Ebene?

Wenn du regelmäßig schreibst, beginnst du die gut überlegten Botschaften zu formulieren und für dich selbst Neues im Yoga entdecken - dadurch bekommen deine Yoga Stunden Tiefe und dein Unterricht Einzigartigkeit.

Ich liebe Yoga und Meditation und finde, dass Yoga Lehrende einen wichtigen Beruf ausüben, um alle daran zu erinnern, dass das Leben da ist, um voll gelebt zu werden. Es dauerte fast 4 Jahre, bis ich meine Botschaft über Yoga formulieren konnte und ich bin glücklich, sie mit euch teilen zu können – die Präsentation meines Buches „Change the highway lane“ wird am 12. September um 19:15 im wunderschönen Yoga Studio Re:treat Vienna stattfinden.

Die Präsentation wird mit einem guten Zweck organisiert – freie Spenden für die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe zu sammeln. Ich freue mich auf euch!

 

Neue Blogs

Der Newsletter informiert Sie über Veranstaltungen, Wissenswertes, Neuigkeiten, Tipps

Newsletter abonnieren

Die Zustimmung zur Zusendung des E-Mail-Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf kann per E-Mail an die E-Mail Adresse connect@satitias.com gesendet werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtsmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

Das Anmeldeformular enthält personenbezogene Daten (Name, E-Mail). Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dient der Versendung des E-Mail Newsletters. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht. Rechtsgrundlage für die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art 6 Abs 1 lit a Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679. Nähere Informationen dazu finden Sie in der DATENSCHUTZMITTEILUNG.

Durch Klicken des Buttons „Subscribe“ willigen Sie in die regelmäßige Zusendung des E-Mail Newsletters und die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zur Versendung des E-Mail Newsletters ein.

[*seo_content*]