Blog home
17 AUG
3 pieces of advice to gain more from your yoga practice

3 pieces of advice to gain more from your yoga practice

3 Min to read

It always starts with intention, continues with the yoga postures and, overtime, flows into daily life.

Read full...

11 AUG
Erfahrungsaustausch - Porträt einer Yoga Lehrerin: Tina Buchegger

3 Min zu lesen

Tina Buchegger unterrichtet Yoga seit April 2017 und hat einen fantastischen Background – sie ist Meeresbiologin und hat durch diesen Beruf die halbe Welt bereist (Unterwasserparadiese inkludiert).

Tina leitet Yin Yoga, Hatha Yoga und Kinderyogaklassen in Räumlichkeiten im Waldviertel, in der Wachau und in Wien.

Ich habe 4 Fragen an Tina gestellt und ihr ein paar Ratschläge gegeben, wie sie mit ihren 3 Problemen, die sie als Yoga Lehrerin fast täglich lösen muss, besser umgehen kann.

06 AUG
5 ideas to challenge your view of Yoga

2 Min to read

1. Yoga is a system for an intelligent approach to life

2. Yoga philosophy exists to inspire us

3. Yoga postures are far more than physical routine ...

These 5 ideas are taken from the book „Change the highway lane“ You can learn more about this new yoga book on September 12th 2019 at Studio Re:treat in Vienna. Presentation starts at 19:15 and you are more than welcome at this event. There is no entrance fee. During the presentation, we will practice light yoga postures and meditate a bit. This is also a charity event where you can donate to an Austrian Organization that helps children who are diagnosed with cancer – Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe.

05 AUG
Drei Gründe, warum Yoga Lehrende Bücher schreiben sollen

3 Minuten zu lesen

Grund # 1 

Ein Buch ist eine gut überlegte Botschaft im Ozean der schnell geschriebenen Nachrichten

Millionen von Menschen teilen jede Minute schriftlich ihre Gedanken. Jede Minute werden fast 500 000 von Tweets und fast 200 Millionen Emails geschickt, mit WhatsApp werden 18 Millionen Messages in einer Minute gesendet. Im Vergleich zur Vergangenheit kann man definitiv weniger denken, bevor man etwas schreibt und weiterschickt.

In der Zeit der schnell geschriebenen Nachrichten ist eine Art der Kommunikation meiner Meinung nach noch wertvoller geworden – die Kommunikation zwischen Autoren und Lesern. Ein Autor oder eine Autorin nimmt sich Zeit, um mit dem Schreiben mehrere Ziele zu erreichen:

04 MAY
Die „Beichte“ einer selbstständigen Lehrerin:
5 Ratschläge, um deinen selbstständigen Beruf erfolgreich und genussvoll auszuüben

5 Minuten zu lesen

5 Ratschläge, um deinen selbstständigen Beruf erfolgreich und genussvoll auszuüben

Im Mai 2019 darf ich 1 Jahr meiner Selbstständigkeit als Lehrerin feiern. Vor einem Jahr habe ich mich freundlich und respektvoll von der Firma verabschiedet, bei der ich fast 10 Jahre als Managerin in der strategischen Planung gearbeitet habe.

In diesem Blog möchte ich ehrlich und offen teilen, wie ich mein selbstständiges berufliches Leben organisiert habe, womit ich konfrontiert war, was ich überwinden musste und das Wichtigste: was ich aus meinen Fehlern und Erfolgen gelernt habe.

Meine Absicht ist, einen nützlichen Blog-Antrag für alle Selbstständige zu schreiben, sowie für alle, die gerade überlegen, eine angestellte Position hinter sich zu lassen, um eigene Träume leidenschaftlich zu verwirklichen.

17 APR
3 Ratschläge, um mehr Kooperationsangebote als Yoga Lehrende zu bekommen

3 Minuten zu lesen

Ich hoffe, dass die Mehrheit von uns akzeptiert hat, dass wir auf keinen Fall Gurus sind, sondern professionelle, ausgebildete Kräfte, welche zusammenarbeiten sollen, um andere Mitmenschen daran zu erinnern, dass ein Leben viel größer ist, als bis zum letzten Atemzug zwischen Büro – Shopping – TV & Kühlschrank zu pendeln.

Ich möchte euch in diesem Blog eine neue, wichtige Denkweise vorschlagen: als Yoga Lehrende werden wir mehr Studenten kennenlernen und mehr Menschen mit unseren yogischen Überzeugungen inspirieren können, wenn wir miteinander offen und ständig kooperieren.

In diesem Blog findest du 3 einfache Ratschläge, um besser mit Studenten, anderen Yoga Lehrenden und Yoga Studios zusammen arbeiten zu können.

05 APR
Porträt einer Yoga Lehrerin - Stephanie Schebeck

3 Minuten zu lesen

Ab April fange ich mit einer neuen Reihe von Blogs an – Porträts von Yoga Lehrenden.

Sie haben alle etwas gemeinsam: alle unterrichten Yoga mit Leidenschaft und Freude, alle haben eine eigene, einzigartige Stimme und alle haben bei mir eine Yoga Weiterbildung abgeschlossen.

Heute stelle ich euch Stephanie Schebeck vor.

18 MAR
4 Gründe, warum du endlich meditieren lernen sollst

3 Minuten zu lesen

In diesem Blog geht es um 4 Dinge:

1. den Unterschied zwischen Achtsamkeit und Meditation
2. ein achtsames Leben im Vergleich zum unachtsamen Leben

sowie über die zugrunde liegenden Absichten der Meditation:

3. eine bedingungslos hohe Lebensqualität für diejenigen, die meditieren
4. eine Inspiration für ihre oder seine Mitmenschen

Ich hoffe, dass Anfänger/innen von diesem Blog profitieren, aber dass auch Menschen, die seit langem meditieren, ihre Sichtweise auffrischen oder vielleicht bereichern können.

16 MAR
Für Yoga Lehrende: 5 Ratschläge für gute Posts auf Soziale Netzwerke

5 Minuten zu lesen

Heute möchte ich mit euch 5 Ratschläge teilen, welche dir als Yoga-Lehrer oder Yoga-Lehrerin helfen können, soziale Netzwerke zu nutzen, um andere und letztendlich auch diese Welt zum Besseren zu verändern.

Die Wahrheit der heutigen Zeit ist: die online-Präsenz gehört zu den besten Wegen, um einen gesunden Austausch von Ideen und Kenntnissen zu ermöglichen.

Genau wie mit jedem anderen Prozess soll man mit der eigenen online-Präsenz sehr achtsam umgehen. Aber soziale Netzwerke sind nichts Böses oder etwas „Nicht-Yogisches“ per se. Wie jedes andere Instrument können die sozialen Netzwerke schlecht genutzt werden oder etwas Gutes und Sinnvolles bewegen.

27 FEB
Zwei Ideen für deine nächste Yoga Klasse

mit 18 inspirierenden Sprüchen, welche deine Teilnehmer lieben werden

4 Minuten zu lesen 
wenigstens an zwei Abenden zu unterrichten

Jede Yogastunde hat viel Potenzial. Selbstverständlich können 60 oder 90 Minuten nur für die körperliche Dehnung und Kräftigung verwendet werden, aber wäre es nicht besser deiner Stunde ein bisschen Tiefe zu geben, etwas für leichtes Nachdenken zu erzählen oder die Stunde einfach interessanter für die Teilnehmer zu machen?

Eine Yogastunde mit mehr Tiefe bleibt im Gedächtnis deiner Studenten, so wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit als Yoga Lehrer/in und nicht nur als Yoga Instruktor/in wahrgenommen werden.

27 FEB
Mein Finanz Management - ein Instrument für deine selbständige berufliche Tätigkeit

3 Minuten zu lesen.
Mehrere Stunden mit dem Instrument zu ersparen.

Ich bin überzeugt, dass die Mehrheit der Selbstständigen im Großen und Ganzen das gleiche Problem kennt– wir müssen viel zu viel Zeit und Kraft in die Administration der eigenen professionellen Tätigkeit investieren.

Deswegen möchte ich mit euch sehr gern eine Tabelle teilen, die mir persönlich hilft, jederzeit einen guten Überblick über meine geschäftlichen Finanzen zu behalten. Ich nenne diese Tabelle „Mein Finanz Management“.

17 FEB
4 elegante nicht-dogmatische Wahrheiten, welche ich bei Sarah Powers gelernt habe

4 Minuten zu lesen

Eine gute Lehre hat eine genaue Basis, ist klar und gut strukturiert; bleibt am Punkt, aber gleichzeitig inkludiert sie viel mehr als nur das angegebene Thema. Darüber hinaus wird sie mit Leidenschaft unterrichtet und inspiriert alle Teilnehmer, neue Horizonte wahrzunehmen, mehr zu lernen, besser und kompetenter zu werden.

So war das Training, welches ich gerade beendet habe – wesentliches Lehren von Yin Yoga, Achtsamkeit und Yang Yoga mit Sarah Powers.

Heute möchte ich gern meine persönliche Wahrnehmung von Yoga teilen, welche ich nach dem Training in meinem Herzen und in meinem Kopf spüre.

15 FEB
Säkularer Buddhismus – was soll das sein, was soll das werden?

3 Minuten zu lesen

Ein säkularer Umgang mit spirituellen Traditionen ist ein spannendes Thema für mich. Deswegen bin ich stolz darauf, dass ich die Gedanken von Evamaria Glatz über den säkularen Buddhismus teilen darf.

"...Fragen sind uns wichtiger als Antworten. Wir wollen handeln, nicht glauben..." Danke Dir, liebe Evamaria!

28 JAN
5 Sachen die selbständige Yogalehrer wissen sollen

5 Minuten zu lesen 

Heute möchte ich gern 5 grundlegenden Fragen erläutern, nämlich:

1. Brauche ich einen Gewerbeschein zum Yoga-Unterricht?

2. Welche Steuern muss ich zahlen?

3. Wie soll ich meine Rechnungen schreiben?

4. Brauche ich einen Steuerberater?

5. Wie soll ich meine Dokumente ordnen, um einen genauen Überblick über meine Ausgaben und Einnahmen zu haben?

13 JAN
Die fünfzehn Wahrheiten des Stephen Schettini

3 Minuten zu lesen

Heute bin ich glücklich die Gedanken von Evamaria Glatz wieder teilen zu dürfen. Sie schreibt über die fünfzehn Wahrheiten von Stephen Schettini und diese 15 Sprüche können zu einer großen Inspiration für Deinen Alltag werden!

"Die Suche nach Wahrheit hat mehr mit dem Loslassen von Sicherheit zu tun als damit, diese zu finden." ist meine heutige persönliche Inspiration. Danke Dir, liebe Evamaria! 

20 JAN
Wer bist du als Yoga Lehrer/in?

Ein Fragebogen zur ehrlichen Selbstbefragung, ohne sich anmelden zu müssen oder irgendeine Information online zu geben!

04 JAN
Lehrprogramme für 2019: drei Programme, die Yoga Lehrende besuchen sollten

5 Minuten zu lesen

Ich liebe es, achtsam zu leben und wünsche dir das Gleiche für 2019. Wenn du YogaLehrende/r bist, schätze ich mich glücklich, etwas Bedeutendes mit dir zu teilen, nämlich 3 Zertifikations Lehrerausbildungen, die ich 2019 im Akshara Yoga Institute Austria in Mödling leiten werde.

27 NOV
Evamaria Glatz über Achtsamkeit

2 Minuten zu lesen

Heute bin ich froh und stolz, weil ich den Blog meiner guten Bekannte - Evamaria Glatz mit Euch teilen darf. Evamaria war als Psychologin und Sozialmanagerin tätig, sie leistet, seit sie im Ruhestand ist, in verschiedenen Bereichen ehrenamtliche Arbeit. Sie meditiert seit fast 20 Jahren, zu Beginn in der Tradition des Zen, hat zahlreiche Retreats verschiedener Richtungen besucht, absolvierte eine Ausbildung als MBSR – Lehrerin und hat diese in Seminaren angewendet.

Im Blog teilt Evamaria den Gedanken zum Thema Achtsamkeit.

14 NOV
Eine gesunde Selbstsüchtigkeit und das Lernen, sich selbst zu lieben

3 Minuten zu lesen

Selbstliebe ist wesentlich, um ein glückliches Leben zu führen. Aber Selbstliebe hat ein lebenswichtiges Element, das oft hinter lautem Reden von liebender Freundlichkeit, bedingungsloser Hingabe und selbstloser Fürsorge vergessen wird. Ich erlaube mir, es ein „gesundes Miststück-Sein“ zu nennen und dieser Blog hat die Absicht, zu zeigen, warum es so wichtig ist, sie nicht zu übersehen, sondern sie zu entwickeln und in dir selbst in Ehren zu halten.

20 OCT
Wenn es dich stört – lass es los!

4 Minuten zu lesen

Dieser Blog beschreibt fünf einfache Schritte, wie du die Kunst des Loslassens in dein tägliches Leben einbauen kannst.

01 OCT
Alles über Yogastile.
Teil II

3 Minuten zu lesen
In diesem Blog möchte ich die Übersicht über die verschiedenen Yogastile fortsetzen. Sie sollen für dich ein Navigationsinstrument sein, um dich in der gegenwärtigen Yogalandschaft zurecht zu finden.

12 SEP
Sei nicht GEGEN etwas Schlechtes,
sondern FÜR etwas Gutes!

3 Minuten zu lesen
Wir wissen alle, dass „der Weg zur Hölle mit guten Vorsätzen gepflastert ist“. Es gibt jedoch ein einfaches Rezept, wie man einen Weg voller guter Vorsätze bauen kann, ohne manchmal in der Hölle zu landen: anstatt mit Schlecht zu kämpfen, handle achtsam für etwas Gutes.

alt_en
14 AUG
Großartige Lehrer:
Stephen und Martina Batchelors

3 Minuten zu lesen
Alle meine Blogs werden in der Absicht geschrieben, wichtiges Wissen mit anderen zu teilen. Einige davon sind das Ergebnis von Analyse und Studium vielfältiger Quellen...




alt_en
12 AUG
Alles über Yogastile.
Teil I

3 Minuten zu lesen
Mit diesem Blog beginnt eine Serie „Alles über Yoga-Stile“ – Ihre Orientierung in der momentanen Yogalandschaft.

09 AUG
Ethik des Yoga-Lehrens

3 Minuten zu lesen
Dieser Blog möchte einige Ideen aus dem großartigen Buch der neuseeländischen Yogalehrerin Donna Farhi „Yoga lehren – die Erforschung der Lehrer-Schüler Beziehung“ vorstellen.

07 AUG
Yogaphilosophie: Satya – 3 Dilemmas oder wie kann man auf praktische Weise wahrhaftig sein?

4 Minuten zu lesen
Satya bedeutet Wahrhaftigkeit. Es ist eine der 5 Yamas oder existentiellen Ratschläge für ein zufriedenes Leben, das durch Yogaphilosophie entsteht.

05 AUG
Yogalehrer – 5 Denkweisen für ein modernes und gesundes Arbeitsleben

4 Minuten zu lesen
Dieser Blog fasst 5 einfache Denkweisen zusammen, die jedem Yogalehrer helfen, ein gesundes Arbeitsleben zu schaffen, um sich auf das wichtigste Ziel zu konzentrieren – Wissen mit anderen zu teilen und durch Yoga andere zu inspirieren.

03 AUG
Online-Yogakurse: Stärken und Schwächen

3 Minuten zu lesen
Wir haben uns an „Google“ und „Youtube“ für alle unsere Fragen und Fertigkeiten gewöhnt. Sollen wir auch Yoga damit lernen?

alt_de
01 AUG
Der Yogalehrer / die Yogalehrerin – ein stiller Mahner

3 Minuten zu lesen
Warum ist es so wichtig, nicht nur Anweisungen für Yogapositionen zu geben, sondern auch selbst im Einklang mit den hohen Werten des Lebens zu leben?

Der Newsletter informiert Sie über Veranstaltungen, Wissenswertes, Neuigkeiten, Tipps

Newsletter abonnieren

Die Zustimmung zur Zusendung des E-Mail-Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf kann per E-Mail an die E-Mail Adresse connect@satitias.com gesendet werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtsmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

Das Anmeldeformular enthält personenbezogene Daten (Name, E-Mail). Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dient der Versendung des E-Mail Newsletters. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht. Rechtsgrundlage für die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art 6 Abs 1 lit a Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679. Nähere Informationen dazu finden Sie in der DATENSCHUTZMITTEILUNG.

Durch Klicken des Buttons „Subscribe“ willigen Sie in die regelmäßige Zusendung des E-Mail Newsletters und die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zur Versendung des E-Mail Newsletters ein.