Eine moderne Vision von Yoga

Yoga existiert schon seit 2000 Jahren. Es vertritt große dauernde Werte – Gewaltlosigkeit, Bescheidenheit, Wohlbefinden von sich selbst und anderen, Aufmerksamkeit und Nächstenliebe.

Wir verwenden keine altmodischen Erklärungen für zeitlose Werte, denn das könnte dazu führen, dass der Yogaunterricht in unserer modernen Welt als künstlich und veraltet empfunden wird. Unser modernes kollektives Wissen hat gezeigt, dass es keinen Unterschied zwischen unserem Bewusstsein und unserem Gehirn im physischen Sinn gibt: Die Engel und Teufel wurden nie entdeckt, unsere Empfindungen können durch physische Merkmale unseres Körpers erklärt werden und verlangen keine esoterischen Erklärungen über Energieflüsse durch Chakren.

Yoga ermöglicht es uns und lehrt uns systematisch, zu unserem natürlichsten Seinszustand zu gelangen – zu einem freundlichen, achtsamen, verständnisvollen, großzügigen, menschlichen Wesen.

Jeder Yogaunterricht kann so der Ort sein, an dem Sie eingeladen sind, die zeitlosen Werte, Ihre physische und mentale Entwicklung in Ihr modernes Leben zu integrieren und ein besseres Selbst zu werden. Beginnen Sie mit Meditations- und Yoga-Kursen für Anfänger/innen, um die große Welt des Yoga für unser modernes Leben zu entdecken.

 

 



Yoga: moderne Vision
Hier & Jetzt
Das „Hier und Jetzt“ ist ein strategischer Punkt, an dem wir verstehen können: wer wir sind, wo wir stehen und wohin wir gehen möchten
Lesen Sie mehr
Yoga: moderne Vision
Ahimsa oder Gewaltlosigkeit
Ahimsa ist ein Filter für alles, was wir tun. Es ist die Absicht und die bewusste Entscheidung, anderen keinen körperlichen und psychischen Schaden zuzufügen.
Lesen Sie mehr
Yoga: moderne Vision
Maya oder Illusion
Ohne an einem starken Selbst festzuhalten, beginnen Sie Veränderungen mit Enthusiasmus und Optimismus zu sehen. Sie sehen überall die großen Veränderungen und Möglichkeiten, die sich Ihnen bieten.
Lesen Sie mehr
Yoga und Meditation Trainings mit Sati Tias
Yoga und Meditation können zu einer besseren Lebensqualität beitragen.
Yoga: moderne Vision

Achtsamkeitsübungen und Meditationsübungen können zu einem besseren Leben beitragen, indem Sie:

  • Sich selbst (endlich) um Ihren Lebensplan kümmern.
  • Wertvolle Zeit mit Ihrem eigenen Bewusstsein verbringen.
  • Lernen, den fahlen „Nachgeschmack“ negativer Erfahrungen loszulassen
  • Lernen, Ihr Selbst zu akzeptieren und dabei sich selbst zu verstehen und zu lieben.

Ihre Praxis: Anfang & Entwicklung



Du veränderst die Welt, indem du du selbst bist
Yoko Ono

Yin Yoga kann zu einem besseren Leben beitragen indem Sie:

  • Ihren Stress erleichtern und dadurch zu einem besseren Selbstvertrauen gelangen.
  • Ihre Faszien gesund und geschmeidig erhalten.
  • Erkennen, wann Nicht-Reaktion die bessere Lösung ist.
  • Sich von Selbstzweifeln befreien: gehen Sie mit Ihren Stärken und Schwächen gleich um.

Ihre Praxis: Anfang & Entwicklung



 

Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
Mahatma Gandhi
Yoga: moderne Vision
Ratschläge zum Übungsmanagement
Yoga: moderne Vision
Menschen, die neu und interessiert sind
  • Bestimmen Sie Ihre Absicht – es handelt sich um Ihr physisches und psychisches Wohlbefinden.
  • Wählen Sie 1-2 Tage pro Woche, an denen Sie an einem Yoga-Kurs teilnehmen.
  • Versuchen Sie, Yin und Yang Praxis während der Woche zu kombinieren.
  • Verlieren Sie nicht den Mut, wenn Sie nicht sofort eine Besserung fühlen, tauchen Sie in den Lernprozess ein. Es braucht Zeit, die „kritische Masse“ zu erreichen und zu starken und positiven Gefühlen zu gelangen.
  • Beginnen Sie mit einem Achtsamkeit und Yogakurs für Anfänger/innen. Nur eine Schnupperstunde ist nicht immer ausreichend, um genug Anfangswissen zu erwerben, sodass Sie in die Übungen sicher hineinwachsen.

 

 

Yoga: moderne Vision
Menschen, die regelmäßig trainieren
  • Vergessen Sie nie Ihre Absicht- Sie trainieren für Ihr körperliches und geistiges Wohlbefinden.
  • Reservieren sie täglich 10 Minuten für ein regelmäßiges eigenständiges Training. Regelmäßige kleine Schritte bringen Sie weiter als gelegentliche große Sprünge.
  • Seien Sie aufmerksam anderen gegenüber, auch wenn Sie die Yogamatte verlassen haben: hören Sie anderen aufmerksam zu und sprechen Sie achtsam mit anderen.
  • Probieren Sie Achtsamkeitsmeditation, wenn Sie es bisher noch nie gemacht haben. Es kann auch eine Meditation während einer Yoga Stunde sein, wichtig ist eine achtsame Bewegung durchzuführen.
  • Vielleicht wollen Sie Ihre Übungen auffrischen und „aufladen“ indem Sie einen Kurs für Anfänger/innen besuchen.



Yoga: moderne Vision
Menschen, die unterrichten möchten
  • Ergreifen Sie jede Gelegenheit zu unterrichten. Sie lernen durch das Unterrichten mehr.
  • Schaffen Sie einen Ausgleich zwischen Theorie und Praxis – Dehnung des Körpers und Reflexionen des Geistes sind Teil Ihrer Lehreridentität.
  • Investieren Sie Zeit in das genaue Studium von Yogapositionen für Anfänger/innen. Dies hilft Ihnen, eine solide Basis für Ihre Entwicklung als Lehrer/in zu schaffen.
  • Teilen Sie Ihre Ideen mit anderen – Ideen können nur wachsen, wenn sie geteilt werden.
  • Besuchen Sie einmal einen Yogakurs für Anfänger/innen, wenn Sie selbst solche Kurse anbieten.

 

Kultivieren Sie Ihre Leidenschaft. Einfach gesagt: Sei freundlich zu dir selbst und anderen, egal was passiert.
Schreib mir jetzt und lass uns zusammen studieren!

*Benötigte felder


Das Kontaktformular enthält personenbezogene Daten (Name, E-Mail, Telefonnummer). Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dient der Erledigung Ihrer Anfrage. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht. Rechtsgrundlage für die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art 6 Abs 1 lit a Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679. Nähere Informationen dazu finden Sie in der DATENSCHUTZMITTEILUNG.

Durch Klicken des Buttons „SUBMIT“ willigen Sie in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erledigung Ihrer Anfrage ein.